Anmelden
Überblick

Schutz Ihrer Privatsphäre

Persönliche Daten, die Sie Ihrer Sparkasse beim Besuch dieser Webseite mitteilen, werden nach den Vorschriften der Daten­schutz-Grund­verordnung (DS-GVO), des Bundes­datenschutz­gesetzes (BDSG) und anderer rechtlicher Bestimmungen, die für den elektronischen Geschäfts­verkehr gelten, verarbeitet.

Erhebung und Verwendung von Daten

Bei jedem Besuch der Internet-Seiten Ihrer Sparkasse und bei jedem Aufruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang protokolliert. Dies sind:

  • Ihre IP-Adresse,
  • die Internet-Seite, von der Sie kommen,
  • die Seiten, die Sie anklicken, sowie
  • das Datum und die Dauer des Besuchs.

Diese Informationen wertet Ihre Sparkasse zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung ihrer Internet-Seiten aus, ohne dabei personen­bezogene Nutzerprofile zu bilden. Auch eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Einsatz von Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die vom Webserver der Sparkassen an Ihren PC verschickt und dort auf Ihrer Festplatte abgespeichert werden. Standardmäßig werden bei Nutzung des Online-Bankings Ihrer Sparkasse temporäre Cookies gesetzt. Diese dienen der Erhöhung der Sicherheit des Online-Bankings bzw. des Bedien-Komforts und werden nach Ablauf einer Banking-Sitzung automatisch von Ihrem PC gelöscht.

Ein weiterer Cookie dient der Identifizierung Ihrer Heimat-Sparkasse. Dieser sorgt dafür, dass Sie gezielt Angebote und Informationen Ihrer Sparkasse erhalten. Das Speichern dieses Cookies können Sie bei Bedarf in den entsprechenden Einstellungen zu "Cookies von Drittanbietern" Ihres Web-Browsers abschalten.

Speicherung von anonymisierten Nutzungsdaten

Diese Website benutzt den Web­analyse­dienst mit Bid-Management der intelliAd Media GmbH, Sendlinger Straße 7, 80331 München, und den Zählserver der Sparkassen-Finanzportal GmbH, Friedrichstraße 50, 10117 Berlin, sowie die Tracking-Technologien von Adform Aps, Wildersgade 10B, sal.1, DK-1408 Copenhagen K, Dänemark. Es werden lediglich anonymisierte Nutzungs­daten erfasst, aggregiert, gespeichert und in Nutzungs­profile mit Pseudonymen überführt. Dennoch haben Sie nach §15 der aktuellen Fassung des Telemedien­gesetzes jederzeit das Recht, der Daten­speicherung zu Intelliad widersprechen oder Adform widersprechen.

Einsatz von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“ – Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

 

IP-Anonymisierung

Google Analytics wird ausschließlich mit aktivierter IP-Anonymisierung auf dieser Webseite eingesetzt. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen, wenn es zum Beispiel zu technischen Ausfällen in Europa kommt, wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

 

Auftragsdatenverarbeitung

Mit Google wurde ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Die strengen Vorgaben der Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics auf dieser Website werden vollständig umgesetzt.

 

Widerspruch der Datenerhebung durch Google Analytics

Wenn Sie möchten, dass mit Google Analytics keine Daten erhoben werden, gibt es mehrere Möglichkeiten, dies zu verhindern:
 

Browser-Einstellungen

Über Ihre Browsereinstellungen können Sie Cookies jederzeit deaktivieren. Bitte beachten Sie, dass eine solche Deaktivierung von Cookies dazu führt, dass das Setzen neuer Cookies nicht möglich ist. Es verhindert aber nicht, dass zuvor gesetzte Cookies weiterhin auf Ihrem Gerät funktionieren, bis Sie alle Cookies in Ihren Browsereinstellungen gelöscht haben. Die Anleitung für die Verwaltung von Cookies auf Ihrem Browser finden Sie in der Regel unter der Hilfe-Funktion des Browsers oder in der Bedienungsanleitung Ihres Smartphones. Unter Umständen können Sie dann nicht mehr sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen.


Browser-Plug-In

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inklusive Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren:
https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de


Opt-Out-Cookie

Sie haben eine weitere Möglichkeit der Datenverarbeitung zu widersprechen, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie in Ihren Browser Ihres eingesetzten Gerätes gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Widerspruch nur solange beachtet werden kann, wie das „Opt-Out-Cookie“ im Browser Ihres Gerätes gespeichert bleibt. Beim Löschen Ihrer Cookies wird grundsätzlich auch das „Opt-Out-Cookie“ gelöscht.

Wenn Sie mehrere Geräte benutzen, müssen Sie die oben genannten Widerspruchsmöglichkeiten für jedes genutzte Endgerät erneut durchführen.

Sie haben das Tracking durch Google Analytics mit Hilfe eines sogenannten Opt-Out-Cookies deaktiviert. Dieser wird erst gesetzt, wenn die nachfolgende Seite geladen wurde. Bitte beachten Sie, dass Sie den Deaktivierungs-Vorgang wiederholen müssen, wenn Sie Ihre Cookies löschen.

Verwendung von Google Maps

Der Filial­finder Ihrer Sparkasse nutzt den Karten­dienst „Google Maps API“ der Google Inc. zur Darstellung von Stand­orten auf einer inter­aktiven Karte. Dadurch werden Informationen über die Benutzung der Sparkassen-Website, einschließlich Ihrer IP-Adresse, an Google-Server in die USA über­tragen und dort gespeichert. 

Google verpflichtet sich im Rahmen der eigenen Daten­schutz­erklärung zwar dazu, keine Informationen an Dritte weiterzugeben, macht hiervon aber Ausnahmen. Die so erhobenen Daten können demnach ggf. an Dritte übertragen werden, sofern dies gesetzlich in den USA vorgeschrieben ist oder sofern Dritte die Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Die Daten­schutz­erklärung von Google Inc. finden Sie hier: http://www.google.com/policies/privacy/.

Sie haben die Möglichkeit, den Karten­dienst auszuschalten und eine Daten­über­mittlung an Google zu unterbinden. Deaktivieren Sie hierzu Java Script in Ihrem Browser. Der Filial­finder ist in diesem Fall nicht mehr für Sie nutzbar.

Facebook

Ihre Sparkasse verwendet den „Empfehlen-Button“ des sozialen Netzwerks Facebook. Hierbei handelt es sich nur um einen Link und nicht um ein so genanntes „Social Plugin“. Wenn Sie den Button also nicht nutzen, wird auch keine Information an Facebook übermittelt und kein Facebook-Cookie auf Ihrem Rechner platziert.

Sobald Sie den Empfehlen-Button anklicken, ohne bei Facebook angemeldet zu sein, öffnet sich in einem neuen Fenster die Anmelde­maske von Facebook. Zugleich platziert Facebook ein Cookie auf Ihrer Festplatte. Wenn Sie den Button als bereits eingeloggter Facebook-Nutzer betätigen, wird die Information an Facebook übermittelt, dass Sie den jeweiligen Artikel empfehlen möchten. Besucher Ihrer Facebook-Seite können dann – in Abhängigkeit von Ihren Privatsphäre-Einstellungen auf Facebook – sehen, dass Sie den Artikel empfehlen.

Seiten innerhalb von Facebook werden ausschließlich von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (Facebook) betrieben. Welche Daten Facebook auf diesen Seiten erhebt, entzieht sich deswegen der Kenntnis und dem Einflussbereich Ihrer Sparkasse.

Allgemeine Hinweise dazu finden Sie unter http://www.facebook.com/about/privacy/your-info-on-other#applications.

Twitter

Ihre Sparkasse verwendet das „Social Bookmark“ des sozialen Netzwerks Twitter. Hierbei handelt es sich nur um einen Link und nicht um ein so genanntes „Social Plugin“. Wenn Sie den Button also nicht nutzen, wird auch keine Information an Twitter übermittelt und kein Twitter-Cookie auf Ihrem Rechner platziert.

Sobald Sie den Button anklicken, ohne bei Twitter angemeldet zu sein, öffnet sich in einem neuen Fenster die Anmelde­maske von Twitter. Zugleich platziert Twitter ein Cookie auf Ihrer Festplatte. Wenn Sie den Button als bereits eingeloggter Twitter-Nutzer betätigen, kann Twitter den Besuch Ihrem Twitter-Konto zuordnen.

Seiten innerhalb von Twitter werden ausschließlich von der Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA (Twitter) betrieben. Welche Daten Twitter auf diesen Seiten erhebt, entzieht sich deswegen der Kenntnis und dem Einfluss­bereich Ihrer Sparkasse.

Allgemeine Hinweise dazu finden Sie unter http://twitter.com/privacy. Ihre Daten­schutz­einstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

Sonstige Links auf externe Anbieter

Soweit darüber hinaus auf Web­seiten anderer Anbieter verlinkt wird, gilt diese Daten­schutz­erklärung nicht für deren Inhalte. Welche Daten die Betreiber dieser Seiten möglicherweise erheben, entzieht sich der Kenntnis und dem Einfluss­bereich Ihrer Sparkasse. Informationen erhalten Sie im Daten­schutz­hinweis der jeweiligen Seite.

Verschlüsselung persönlicher Daten

Alle Angaben, die Sie Ihrer Sparkasse in Dialog- und Antrags­formularen anvertrauen, werden mittels moderner Internet-Technik sicher übermittelt und ausschließlich zweck­gebunden genutzt.

Ihre Sparkasse verwendet ein Übertragungs­verfahren, das auf dem SSL-Protokoll (Secure Sockets Layer-Protokoll) basiert. Letzteres ermöglicht eine Verschlüsselung des gesamten Daten­verkehrs zwischen Ihrem Browser und dem Server der Sparkasse. Dadurch werden Ihre Daten auf dem Übertragungs­weg vor Manipulationen und dem unbefugten Zugriff Dritter geschützt.

Zweckbindung Ihrer Daten

Ihre persönlichen Daten werden nur zu dem Zweck verwendet, für den Sie diese Ihrer Sparkasse überlassen bzw. für deren Nutzung und Weitergabe Sie Ihr Einverständnis gegeben haben. Erhebungen von bzw. Übermittlungen an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender nationaler Rechts­vorschriften. Sparkassen-Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit und dem Bank- und Daten­geheimnis verpflichtet.

Standortbezogene Nachrichten 

Wenn Sie in der App "Sparkasse" oder "Sparkasse +" die standortbasierten Nachrichten aktiviert haben, werden Sie per Push-Mitteilung über aktuelle Angebote und Services, die auf Ihren jeweiligen Standort zugeschnitten sind, informiert. Um Ihnen diese Funktion bieten zu können, hat Ihre Sparkasse an verschiedenen Standorten (z. B. Geldautomaten und Filialen) Beacons platziert.

Beacons sind Bluetooth-Funksender, die auf der iBeacon-Technologie von Apple basieren und es Bluetooth-4.0-kompatiblen Endgeräten ermöglichen, ihre ungefähre Entfernung zu einem in der Nähe befindlichen Beacon zu ermitteln.

Wenn Sie die standortbezogenen Nachrichten eingeschaltet haben und sich in die Nähe eines Beacons Ihrer Sparkasse begeben, übermittelt die App (auch wenn diese gerade nicht aktiv von Ihnen genutzt wird) über eine verschlüsselte Verbindung die vom jeweiligen Beacon versendete Identifikationsnummer („Beacon-ID“), aus statistischen Gründen die Versionsnummer der in der App verwendeten Beacon-Schnittstelle sowie eine zufällige installationsspezifische Kennnummer („Installations-ID“), die von der App generiert wird, sobald Sie die standortbasierten Push-Mitteilungen aktivieren.

Jeder Beacon hat eine eigene Beacon-ID, die ihm – vergleichbar einer Seriennummer – fest zugeordnet ist. Die Beacon-ID enthält keine personenbezogenen Daten. Ihre Sparkasse verwendet die Beacon-ID ausschließlich, um festzustellen, an welchem Standort Sie sich aktuell befinden und um Ihnen eine entsprechend zugeschnittene Push-Mitteilung zuzusenden.

Die Installations-ID ist eine Kennnummer zur Identifikation der auf Ihrem Endgerät installierten App. Sie enthält keine personenbezogenen Daten. Wenn Sie die App löschen und anschließend erneut installieren, wird eine neue Installations-ID generiert. Die Installations-ID wird benötigt, um Push-Mitteilungen an den richtigen Empfänger zu adressieren.

Nach Versand einer standortbasierten Push-Mitteilung werden die übermittelten Daten gelöscht oder anonymisiert. Eine Auswertung zu statistischen oder Marktforschungszwecken und zur Angebotsoptimierung erfolgt ausschließlich anhand von anonymen Daten.

Die vorgenannten Daten werden nicht mit anderen Daten zu Ihrer Person verknüpft und lassen keine Rückschlüsse auf einen bestimmten Benutzer zu. Ihrer Sparkasse erfährt somit nicht, dass Sie standortbasierte Push-Mitteilungen aktiviert oder empfangen haben oder Sie sich in der Nähe eines bestimmten Beacons befinden. Ihre Standortdaten werden nicht dazu verwendet, Bewegungsprofile anzulegen.

In den Einstellungen können Sie den Empfang von standortbezogenen Nachrichten jederzeit ein- und ausschalten. Weitere Informationen zu den Ortungsdiensten und zu Beacons sowie Hinweise zu Ihren Konfigurationsmöglichkeiten finden Sie in den Datenschutzhinweisen der Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“.

Besonderheit bei Auslandsüberweisungen

Bei Überweisungen ins Ausland und bei gesondert beauftragten Eilüberweisungen werden die in der Überweisung enthaltenen Daten über den einzigen weltweit tätigen Zahlungs-Nachrichtendienst Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) mit Sitz in Belgien an das Kreditinstitut des Begünstigten weitergeleitet.

Gemäß dem Abkommen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika über die Verarbeitung von Zahlungs­verkehrs­daten und deren Übermittlung aus der Europäischen Union an die Vereinigten Staaten wird es den US-Behörden zum Zwecke der Bekämpfung des internationalen Terrorismus ermöglicht, auf Überweisungsdaten, die über SWIFT geleitet werden, zuzugreifen und diese für eine Dauer von bis zu 5 Jahren zu speichern. Von diesem Abkommen ausgenommen sind Überweisungen innerhalb des SEPA-Raumes.

Daten­schutz­hinweise – Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte Informationen nach Art. 13, 14 und 21 Daten­schutz-Grund­verordnung – DS-GVO

Jenseits der Website verarbeiten wir personen­bezogene Daten auch grund­sätzlich im Rahmen unserer Geschäfts­beziehung. Informationen zu diesen Daten­verarbeitungen und Ihren daten­schutz­rechtlichen Ansprüchen und Rechten, die teil­weise auch die Daten­verarbeitung auf unserer Website betreffen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Dort finden Sie Hinweise zu folgenden Themen:

1. Wer ist für die Daten­verarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?
2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?
3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechts­grundlage?
3.1. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO)
3.2. Im Rahmen der Interessen­abwägung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO)
3.3. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO)
3.4. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DS-GVO)
4. Wer bekommt meine Daten?
5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
6. Werden Daten in ein Dritt­land oder an eine internationale Organisation übermittelt?
7. Welche Daten­schutz­rechte habe ich?
8. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
9. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungs­findung im Einzel­fall?
10. Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schreibt vor, dass der jeweilige betriebliche Datenschutzbeauftragte Pflichtangaben über das Unternehmen in geeigneter Weise verfügbar zu machen hat. Einzelheiten bzw. die entsprechenden Pflichtangaben finden Sie hier zum Download.

Recht auf Auskunft und Widerruf

Nach § 34 des Bundes­daten­schutz­gesetzes (BDSG) haben Sie als Nutzer das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten Ihre Sparkasse zu Ihrer Person gespeichert hat.

Sie können eine einmal erteilte Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personen­bezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ihre Daten werden daraufhin bei Ihrer Sparkasse gelöscht. Ausgenommen hiervon sind bank­technische Daten, die beispielsweise für die Konto­führung benötigt werden.

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten oder zum Thema Datenschutz im Allgemeinen wenden Sie sich bitte an den Daten­schutz­beauftragten, der Ihnen auch im Falle von Beschwerden zur Verfügung steht.

Beauftragter für den Datenschutz:

Arne Stöcker
Datenschutzbeauftragter
Sparkasse KölnBonn
Hahnenstraße 57
50667 Köln
E-Mail: arne.stoecker@sparkasse-koelnbonn.de

AML-Policies

AML Statement

US Patriot Act

Die amerikanische Gesetzgebung schreibt US-Banken, US-Wertpapierbrokern und -händlern vor, Pflichtinformationen über Banken, mit denen diese im Geschäftsverkehr stehen, vorzuhalten. Die Sparkasse KölnBonn hält folgende Informationen für Sie bereit:

U.S. legislation obliges U.S. Banks, U.S. brokers and dealers in securities to provide information about banks with which they regularly do business. Sparkasse KölnBonn is pleased to provide the following information:

 

Wolfsberg AML 

More Information 

The following documents will be published here soon:

  • Banking License
  • Certificate of Registration 
Interessenkonflikte KAGB

Grundsätze im Umgang mit Interessenkonflikten gemäß KAGB

 

Informationen für Kunden und Mitarbeiter

 

Die Sparkasse KölnBonn ist als Verwahrstelle im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) tätig.

Die Verwahrstelle hat zur Aufgabe, "die laufende Tätigkeit der Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) in Bezug auf die von ihr verwahrten Investmentvermögen in den aufsichtsrechtlich entscheidenden Details zeitnah zu begleiten, auf Vereinbarkeit mit dem deutschen und europäischen Kapitalanlagerecht sowie mit den vertraglichen Grundlagen des jeweiligen Investmentvermögens zu prüfen und den Bestand der Vermögensgegenstände vor Verlust zu sichern."

Dazu gehören

  • bestimmte Aufgaben der technischen Abwicklung
  • die Verwahrung des Investmentvermögens
  • die Ausübung bestimmter Kontrollfunktionen

Gemäß § 70 und § 85 KAGB muss die Verwahrstelle ehrlich, redlich, professionell, unabhängig und im Interesse des inländischen OGAW / AIF und seiner Anleger handeln. So darf die Verwahrstelle keine Aufgaben in Bezug auf den inländischen OGAW / AIF oder die für Rechnung des inländischen OGAW / AIF tätige Verwaltungsgesellschaft wahrnehmen, die Interessenkonflikte zwischen dem inländischen OGAW / AIF, dessen Anlegern, der Verwaltungsgesellschaft und ihr selbst schaffen könnten.

Die Verwahrstelle hat durch Vorschriften zu Organisation und Verfahren sicherzustellen, dass bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben Interessenkonflikte zwischen der Verwahrstelle und der OGAW- / AIF-Verwaltungsgesellschaft vermieden werden.

 Cookie Branding
keep it
i