Das Alte Rathaus am Bonner Marktplatz wurde 1737 bis 1738 vom kurfürstlichen Hofbaumeister Michel Leveilly erbaut; vollständig fertiggestellt wurde es allerdings erst um 1780.

schließen schliessen

 

 
 
 

  Zeitlicher Ablauf

  • Entscheidung für Neubau: Februar 2009
    Damit Verzicht auf ansonsten aufwändige, unwirtschaftliche Maßnahmen zur Asbestsanierung und zu notwendigen Verbesserungen beim Brandschutz
  • Wettbewerbsentscheidung: 18. Juni 2009
    Zugunsten des Entwurfs des Architektenbüros ORTNER & ORTNER BAUKUNST, Berlin
  • Räumung Altbau:  März 2010
  • Beginn Abriss:   August 2010
  • Beginn Neubau:  Februar 2012
  • Richtfest: April 2013
  • Fertigstellung Neubau:  Herbst 2013
  • Wiedereröffnung Geschäftsstelle Sparkasse KölnBonn: September 2014
  • Eröffnung Haus der Stiftungen: Oktober 2015

 

  Zahlen und Daten von der Baustelle

  • Grundstückseigentümerin:  Sparkasse KölnBonn
  • Baufläche:  4.500 m²
  • Aushub:  15.250 m³ Erdreich
  • Volumen Beton:  21.600 m³ Beton unterschiedlicher Festigkeitsklassen
  • Verbauender Stahl:  2.150 t
  • Verlegte Rohre:
        4.500 m für Schmutz- und Regenwasser
        2.000 m für Trinkwasser
        6.500 m für Sprinkler
        10.000 m für Heizung
        5.000 m für Kälte
        30.000 m für Fußbodenheizung/ Betonkerntemperierung
  • Verbaute Kabel:
        180.000 m Starkstromkabel
        160.000 m Fernmelde- und Datenkabel
  • Arbeiter auf der Baustelle: maximal ca. 150
  • Gesamtinvestition: ca. 70 Millionen Euro

 

  Neu entstehende Flächen

  • ca. 24.700 m² Bruttogeschossfläche
  • ca. 16.200 m² Nutzfläche, davon
  • ca. 1.700 m² Sparkassen-Geschäftsstelle (EG u. 1.OG)
  • ca. 4.200 m² Sparkassen-Bürofläche für kundennahe Bereiche,
    z.B. FirmenCenter, VermögensCenter (2. bis 5.OG)
  • ca. 3.200 m² fremd vermietete Bürofläche (4. und 5. OG) 
  • ca. 7.100 m² Einzelhandel (vorwiegend im Basement, EG und 1.OG)
  • ca. 80 Tiefgaragen-Stellplätze (für Mitarbeiter, Entlastung des öffentlichen Parkraums)
 

  Geschäftsstelle Friedensplatz während der Bauphase

  • Vorübergehende Ausweichräume:  seit März 2010 Friedensplatz 14, seit Dez. 2013 Budapester Str.
  • Weitere Bereiche:  Sparkasse Hansaeck, Thomas-Mann-Str. 61
 

  Mieter

  • MediaMarkt im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss
  • REWE Frischemarkt im Basement
  • dm Drogeriemarkt im Basement
  • Busse&Miessen, Anwaltskanzlei
  • AIFS, Educational Travel
 

  Historie

Die Sparkasse in Bonn ist seit 1913 an dieser Stelle vertreten, zuerst mit einem klassizistisch anmutenden Gebäude mit Säuleneingang (Architekt Peter Recht, Köln), seit 1957 mit stark gegliederter Fassade im typischen Stil der 1950er Jahre (Architekt Ernst van Dorp, Bonn).

 
 

  Historische Funde

Teile der Heinrich-Bastion (17. Jahrhundert), sind in der Tiefgarage und virtuell (www.sparkasse-koelnbonn.de/heinrichbastion) zugänglich.

 

  Nachhaltigkeit

  • Nachhaltigkeit/Auszeichnungen
    —    Partner im "Green Building"-Programm der EU
    —    Zertifikat in Gold der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)
    —    Prämierung im Wettbewerb "Auszeichnung guter Bauten"  durch den Bund Deutscher Architekten Bonn/Rhein-Sieg.
 

  Kunst im Bau

  • "Aurelio" von Gereon Krebber, Mobile mit beweglichen Trägern und Spiegelflächen in der zweistöckigen Kundenhalle der Sparkasse
 
 
 
Kontakt & Beratung
0221 226-98510
 
 
 
 

Zeitvermächtnis

Als Grundstein des Neubaus dient eine Zeitkapsel, 2012 befüllt mit Gegenständen, Bildern und Dokumenten, um der nächsten Generation vom Leben im diesem Jahr zu berichten.