Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich

Beraterchat

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?

Chatten Sie mit uns. Klicken Sie dazu auf den Button und geben Sie Ihren Namen ein.

SSL verschlüsselte Übertragung
Unsere BLZ & BIC
BLZ37050198
BICCOLSDE33XXX

Marktbericht:

An den Börsen regiert das Prinzip Hoffnung

Der Auftakt zu diesem Börsenjahr hätte schlechter nicht ausfallen können:

Noch nie in jüngerer Börsengeschichte sind die Kurse an den wichtigen Aktienbörsen in so kurzer Zeit so stark eingebrochen. Doch nach dem schlechten Auftaktquartal haben die globalen Aktienmärkte bereits in der Lockdown-Phase, die infolge der Corona-Pandemie zunächst in vielen Ländern der Eurozone verhängt wurde, in den zurückliegenden drei Monaten eine ebenso bemerkenswerte Erholung vollzogen. Dafür haben vor allem die massiven Unterstützungsmaßnahmen durch die Regierungen und die großen Notenbanken gesorgt. Die fortschreitenden Lockerungen der Corona-Beschränkungen in Deutschland, der größten Volkswirtschaft in der Eurozone, haben ihr Übriges getan.

All das hat bei den Investoren begründete Hoffnungen darauf geweckt, dass die Weltkonjunktur rasch wieder Tritt fasst. Sichtbar wurde dies in einer Reihe von Daten wie etwa zur Industrieproduktion oder zu den Auftragseingängen, die zum Beispiel in Deutschland ausgehend von ihren jüngsten Tiefpunkten deutlich angezogen haben. Zudem haben die moderaten Neuinfektionszahlen in Europa sowie Meldungen über Fortschritte bei Medikamenten und Impfstoffen die Stimmung der Akteure aufgehellt.

So verlief das zweite Quartal 2020 für Aktienanleger außergewöhnlich erfreulich. Der EuroStoxx 50 kletterte in diesem Zeitraum per saldo über 16 Prozent, der DAX konnte sogar ein Plus von knapp 24 Prozent verbuchen. Der amerikanische Aktienmarkt legte gemessen am marktbreiten S&P500-Index fast 20 Prozent zu.

 

Dargestellter Zeitraum: 01.01.2015 bis 30.06.2020
In Prozent; indexiert 01.01.2015 = 100 Punkte
Sparkasse KölnBonn; Quelle: Datastream

Bitte beachten Sie:
Daten aus der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf zukünftige Entwicklungen zu. Die dargestellte Index-Entwicklung bildet nur einen begrenzten Zeitraum ab. Die hier ablesbaren Werte stellen nicht zwingend Ober- und Untergrenze der in Zukunft denkbaren Werte dar. 

 

Das Coronavirus bestimmt weiterhin die Agenda


Die Corona-Pandemie hat das Konjunktur- und Kapitalmarktumfeld völlig verändert. Sie wird auch in den kommenden Monaten das Geschehen an den Märkten entscheidend bestimmen. Viele Staaten und Unternehmen haben sich in der Krise stark verschuldet. Diese Finanzierungspakete werden über Jahre hinweg zur Last werden. Für die Konjunkturentwicklung nach der Sommerpause wird entscheidend sein, ob und wie stark die Anzahl der Neuinfektionen weiter sinkt und Restriktionen, allen voran in den USA, schrittweise aufgehoben werden. Die Normalisierung des öffentlichen Lebens in Kombination mit einer weiter extrem expansiven Geld- und Fiskalpolitik wird aller Wahrscheinlichkeit nach mittelfristig ein positives Umfeld für Aktien darstellen. Eine umfassende zweite Infektionswelle, die zu einer erneuten Einschränkung der wirtschaftlichen Aktivität in den Industrieländern oder womöglich sogar zu einem neuerlichen Stillstand führt, könnte dies allerdings konterkarieren. Unter diesem Vorbehalt sind die Chancen gut, dass die Aktienmärkte im weiteren Jahresverlauf in ein ruhigeres Fahrwasser gelangen. Mit der sich abzeichnenden Belebung der Wirtschaft dürfte der Blick der Investoren über die Krise hinweggehen und sich auf die verbesserten Wachstumsperspektiven in den kommenden zwölf Monaten fokussieren.

Die weiteren Themen:

Bitte beachten Sie: 
Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder eine Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Sie ersetzen nicht eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Die Informationen sind nicht als Grundlage für irgendeine vertragliche oder anderweitige Verpflichtung gedacht, noch ersetzen sie eine Rechts- und / oder Steuerberatung.

 

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i