Anmelden
Ihre Bedürfnisse

Vieles ist möglich

Was immer Sie vorhaben – mit der Sparkassen-Baufinanzierung kommen Sie Ihren Zielen schnell näher. Schauen Sie hier, was alles für Sie drin ist:

Immobilie kaufen

Anhand eines konkreten Objektes: Ermitteln Sie Ihre Nebenkosten und berechnen Sie Ihre monatliche Rate.

Haus bauen

Prüfen Sie erste Finanzierungs­möglichkeiten – auf Basis aller Kosten. So gewinnen Sie schnell an Planungs­sicherheit.

Eigentum statt Miete

Zahlen Sie nicht dauerhaft Miete. Eigentum kann sich jetzt besonders lohnen.  

Immobilie sanieren

Erhöhen Sie Ihren Wohn­komfort und steigern Sie Ihren Immobilien­wert. Mit einer monatlichen Rate, die gut in Ihr Budget passt.

Anschlussfinanzierung

Planen Sie voraus­schauend und sichern Sie sich günstige Zinsen für Ihre bestehende Sparkassen-Baufinanzierung.

Immobilie finden

Wohnungen, Häuser, Grundstücke – recherchieren Sie bequem online und grenzen Sie Ihre Suche nach Belieben ein.

Am besten persönlich 

Gerne verrät Ihnen Ihr Berater, wie Sie einen Bausparvertrag in Ihre Sparkassen-Baufinanzierung einfließen lassen. Und welche staatlichen Förderungen Sie nutzen können. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin oder rufen Sie einfach unsere Hotline an: 0221 226-98505

Ihre Vorteile

Ihr Schlüssel zum Glück

  • Bis zu 100 Prozent der Bau- bzw. Kauf­kosten sicher finanzieren
  • Garantierter Festzins bis zu 20 Jahren
  • Auch als günstige Anschlussfinanzierung möglich
  • Riester-Zulagen und weitere Förder-Programme nutzen
  • Sie wählen die Laufzeiten und Tilgungsmöglichkeiten nach Ihren Bedürfnissen
  • Vorsorgen statt Miete zahlen – für sich und Ihre Familie

Details

zur Sparkassen-Baufinanzierung

Notwendige Unterlagen

Bitte entnehmen Sie die erforderlichen Unterlagen unserer Checkliste!

Tipps für Ihre Planung:

  • Kalkulieren Sie realistisch und mit ausreichend Puffern.
  • Halten Sie folgende Unterlagen bereit: Kopie des beglaubigten Kaufvertrages, Grundbuchauszug und die Bauunterlagen.
  • Bringen Sie im Idealfall mindestens 20 Prozent Eigenkapital ein.
  • Sichern Sie sich langfristig einen niedrigen Festzins.
  • Nutzen Sie staatliche Förderungen.
Fragen und Antworten

Ab wann fallen Bereitstellungszinsen für meine Baufinanzierung an?

In den ersten 2 Monaten nach der Zusage erfolgt keine Berechnung von Bereitstellungszinsen.

Kann ich Sondertilgungen vornehmen?

Wählen Sie zwischen einem jährlichen Sondertilgungsrecht in Höhe von 5% bzw. 10% oder einem Festbetrag von 5.000 Euro.

Können bei Finanzierung öffentliche Fördermittel berücksichtigt werden?

Ja sicher. Ihr Berater wird die relevanten Mittel beim Finanzierungsplan berücksichtigen.

Ab wann gehe ich eine Verpflichtung ein?

Ab dem Zeitpunkt, an dem Sie unseren Kreditvertrag unterschreiben. Bis dahin sind alle Angebote für Sie unverbindlich. Sie gehen in der Angebotsphase keinerlei vertragliche Bindung ein!

Welche Unterlagen werden benötigt?

Eine Checkliste der benötigten Unterlagen finden Sie hier: Baufinanzierungsunterlagen

Wie setzen sich die Erwerbsnebenkosten zusammen?

Die Erwerbsnebenkosten setzen sich wie folgt zusammen:

  • Grunderwerbsteuer: 6,5% vom beurkundeten Kaufpreis
  • Kosten für den Notar: ca. 1% vom beurkundeten Kaufpreis
  • Kosten für die Grundbucheintragung: ca. 0,5% vom beurkundeten Kaufpreis
  • Maklercourtage: 3,57 % des Kaufpreises (3 % zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer)

Was beinhalten die Anschaffungskosten?

Die Anschaffungskosten beinhalten:- den Kaufpreis- die Renovierungs- und Modernisierungskosten

Wie setzen sich meine Eigenmittel zusammen?

Ihre Eigenmittel ergeben sich aus den Ihnen für Ihr Vorhaben zur Verfügung stehenden Mitteln, wie beispielsweise:

  • Sparguthaben- Wertpapiere
  • Festgelder etc.
  • Selbstverständlich können Sie auch Eigenleistungen erbringen!

Welche Faktoren fließen in die Eigenleistung mit ein?

In die Ermittlung Ihrer geplanten Eigenleistungen können einfließen:

  • Der Wert der eingesparten Arbeitsleistung Dritter
  • Rabatte, zu den in den Objektkosten ggfs. eingerechneten Materialkäufen (wenn nicht bereits dort in Abzug gebracht)

Wo finde ich Wohnungsnummer und Miteigentumsanteile?

Wohnungsnummer und Miteigentumsanteile finden Sie im Bestandsverzeichnis des Grundbuchauszuges sowie im Aufteilungsplan der Teilungserklärung.

Was ist das Wohnungsgrundbuch?

Zu jeder Eigentumswohnung wird ein separates Grundbuch, das sogenannte Wohngrundbuch, eingerichtet. Es sind dort eingetragen:

  • Miteigentumsanteile
  • das Sondereigentum zum Miteigentumsanteil (im wesentlichen: Wohnungsnummer, Garage, Stellplatz, ggf. Kellerraum)
  • Beschränkung des Miteigentums durch Rechte Dritter
  • Anteile am Gemeinschaftseigentum

Wohnungsnummer und Miteigentumsanteile finden Sie im Bestandsverzeichnis des Grundbuchauszuges sowie im Aufteilungsplan der Teilungserklärung.

Wohn-Riester

Mit der staatlichen Förderung kommen Sie schneller und günstiger in die eigenen vier Wände.

Gut beraten

Die Sparkasse ist Marktführer bei der Vermittlung und Finanzierung von Immobilien. Zählen Sie auf die Kompetenz und langjährige Erfahrung Ihrer Sparkasse.

Cookie Brandingkeep it
i