Anmelden
Hochwasser Soforthilfe

Hochwasser Soforthilfe

Wir sind für Sie da

Hochwasser in Köln – Hochwasser in NRW

Der Starkregen hat nicht nur zu Hochwasser in Köln und Bonn geführt, sondern vor allem in der umliegenden Region für erhebliche Überschwemmungen gesorgt – teils mit verheerenden Auswirkungen. Diese, bisher nicht dagewesene, Katastrophe stellt die Menschen im Rheinland und der Eifel vor extreme Herausforderungen. 

Bei diesem Unglück ist jedoch die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung immens: Neben Geld- und Sachspenden stehen unzählige, freiwillige Helfer tatkräftig bereit, um die Folgen der Überschwemmungen zu beseitigen. Darüber hinaus bieten viele Unternehmen ihre Unterstützung an.

Soforthilfe ganz zinslos

Auch wir möchten helfen – mit zinslosen Sonderkrediten. Dabei haben wir es uns zum Ziel gemacht, unbürokratisch für alle dazu sein, die Schäden durch Hochwasser und Überschwemmung erlitten haben. Mit unseren zinslosen Sonderkrediten möchten wir für neue Perspektiven sorgen und Menschen, die bei der Flut materiellen Schaden erlitten haben, bei einem Neuanfang unterstützen. 

Ob kleine Summen von 2.500 EUR oder größere Beträge von bis zu 80.000 EUR – Hilfe für Hochwassergeschädigte wird bei uns einfach gemacht. Bei dieser Darlehensform verzichten wir darauf, Zinsen zu erheben. Die Voraussetzung ist eine entsprechende Bonität.   

Hochwasser-Hilfe ohne Wenn und Aber

Mit unseren Sonderkrediten möchten wir schnell Soforthilfe leisten. Neben dem Angebot über einen zinsfreien Kredit setzen wir uns dafür ein, dass jeder Kreditantrag so schnell wie möglich bearbeitet wird und die Auszahlung bei positiver Entscheidung ebenso schnell erfolgt. Wir wissen, dass bei Hochwasser und Überschwemmung auch viele wichtige Unterlagen verloren gehen können oder nass werden und beschädigt sind. Deshalb nehmen wir auch Kreditanträge an, wenn die Unterlagen nicht vollständig vorgelegt werden können. Diese können auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden.
Ganz nach dem Motto:

Unkompliziert, wenn es drauf ankommt.

Zinsloser Sofortkredit

Zinsloser Sofortkredit

Für alle, die von der Hochwasserkatastrophe betroffen sind

Details:

  • Zinsloses Darlehen ohne versteckte Kosten
  • Darlehensbetrag von 2.500 bis 80.000 Euro
  • Laufzeit: 12 – 120 Monate
  • Tilgung innerhalb der Laufzeit
  • Kostenlose Sondertilgung möglich
 
Sofern die für einen Kredit erforderlichen Unterlagen derzeit nicht vorliegen oder zerstört wurden, können Sie uns diese einfach nachreichen. Wir finden eine Lösung, versprochen!
 

Bonität vorausgesetzt
Beispielrechnung nach §6a PAngV: Nettodarlehensbetrag: 10.000 Euro, Laufzeit: 60 Monate, gebundener Sollzins: 0,00 % p.a., effektiver Jahreszins: 0,00 % p.a. Dies entspricht 58 monatlichen Raten von 167,97 Euro, einer Schlussrate von 89,58 Euro und somit einem Gesamtbetrag von 10.000 Euro. (Stand: 16. Juli 2021)

Ihre Fragen

Bei Fragen zur Beantragung der Soforthilfe erreichen Sie uns unter 0221 226 - 17017.

Sie erreichen unsere Hotline montags bis freitags von 9 – 18 Uhr. Darüber hinaus stehen Ihnen natürlich unsere Beraterinnen und Berater in den 65 Filialen der Sparkasse KölnBonn zur Verfügung.

Spenden

Spenden für Flutopfer

Zusammen noch mehr helfen mit Ihrer Spende

Als weitere Hilfe unterstützt die Sparkasse KölnBonn außerdem die Spendenaktionen „Deutschland hilft“ des Kölner DuMont Verlags und die Aktion „Weihnachtslicht“ des Bonner General-Anzeigers zugunsten der Flutopfer mit insgesamt 500.000 Euro an Spenden. Wenn auch Sie sich an diesen Spendenaktionen beteiligen möchten, finden Sie nachstehend die entsprechenden Spendenkonten.

Spendenkonten

Empfänger: Aktion Deutschland Hilft
Institut: Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30

Spendenstichwort: KStA-Fluthilfe  

Empfänger: Weihnachtslicht e.V.
Institut: Sparkasse KölnBonn

IBAN: DE76 3705 0198 0000 0047 70

Spendenstichwort: Hochwasserhilfe

FAQ

FAQ

Häufig gestellte Fragen und Antworten zur Soforthilfe der Sparkasse KölnBonn

Wer kann die Soforthilfe der Sparkasse KölnBonn beantragen?

Unser Soforthilfeprogramm steht allen Betroffenen offen – ob Kundin / Kunde oder nicht (Bonität vorausgesetzt).
Sofern Sie noch nicht Kundin/Kunde der Sparkasse KölnBonn sind, muss Ihr Hauptwohnsitz im Geschäftsgebiet der Sparkasse KölnBonn liegen (Städte Bonn, Köln, Langenfeld, Leverkusen. Landkreise Ahrweiler, Altenkirchen, Euskirchen, Neuwied. Oberbergischer Kreis, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, Rheinisch-Bergischer-Kreis und Amtsgerichtsbezirk Neuss).  

Muss ich eine Restkreditversicherung abschließen?

Nein, Sie können den Kredit bei uns auch ohne Restkreditversicherung abschließen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich für unvorhergesehene Ereignisse abzusichern und bieten eine Restkreditversicherung an.

Erfolgt die Auszahlung ohne Risikoprüfung?

Als Kreditinstitut sind wir verpflichtet, vor der Vergabe die Kreditwürdigkeit zu prüfen. Wir versprechen, sie so unkompliziert und unbürokratisch wie möglich zu gestalten.  

Ich habe meine Unterlagen im Hochwasser verloren. Kann ich trotzdem den Kredit beantragen?

Ja, in dem Fall helfen wir Ihnen ganz unkompliziert. Schriftlich erforderliche Nachweise können Sie uns später nachreichen. Melden Sie sich gerne unter den unten genannten Kontaktmöglichkeiten bei uns und wir finden eine Lösung für Sie!

Wie beantrage ich den Kredit?

Sie können den Soforthilfekredit telefonisch unter 0221 226-17017 beantragen (Mo – Fr. von 9 – 18 Uhr). Gerne informieren Sie auch die Beraterinnen und Berater in unseren 65 Filialen vor Ort. Hier können Sie
einen Termin vereinbaren.

Was kann ich über die Soforthilfe finanzieren?

Das Soforthilfeprogramm ist vorgesehen für Schäden, die in Zusammenhang mit dem Starkregen-/Hochwasser- Unwetter in NRW/Rheinland-Pfalz im Juli 2021 stehen. Ob es sich dabei um Hausrat, Maßnahmen an einer Immobilie oder Fahrzeuge handelt spielt keine Rolle.

Kann ich Sondertilgungen leisten oder den Kredit vorzeitig ablösen?

Ja, bei unserer Soforthilfe sind aktuell sowohl Sondertilgungen als auch eine vorzeitige Rückzahlung kostenfrei möglich.

Welche Schäden ersetzt mir die Versicherung?

Der schnellste Weg, das herauszufinden, ist direkt über die Versicherung. Wenn Sie Ihre Gebäude- oder Hausratversicherung über uns abgeschlossen haben, nutzen Sie bitte das Online-Formular oder wenden Sie sich an die Hotline der Provinzial Rheinland unter 0221 978-5544.

Bei Schäden an Ihrem Kraftfahrzeug rufen Sie bitte das Schaden-Telefon der S-Direktversicherung unter 0211 729-8833 an.

FAQ zur Soforthilfe der NRW Landesregierung

Wie sieht die Soforthilfe der Landesregierung NRW aus?

Die Landesregierung NRW stellt für die von der Unwetterkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 Betroffenen unbürokratische und schnelle Soforthilfe in Höhe von 200 Millionen Euro bereit. Mit den Soforthilfen werden Bürgerinnen und Bürger unmittelbar unterstützt, die von existentieller Not betroffen sind. Zusätzlich zu einem Sockelbetrag von 1.500 Euro pro Haushalt stehen für jede weitere Person aus dem Haushalt 500 Euro bereit. Insgesamt werden an einen Haushalt maximal 3.500 Euro ausgezahlt. So wird eine erste finanzielle Überbrückung ermöglicht, um eine vorübergehende akute Notlage bei der Unterkunft oder bei der Beschaffung von Haushaltsgegenständen finanziell zu bewältigen.  

Wer hat Anspruch auf die Soforthilfe?

Die Leistungen gehen an Menschen, die ihren Hauptwohnsitz in einer der von der Unwetterkatastrophe vom 14. / 15.07.2021 betroffenen Regionen in den Regierungsbezirken Arnsberg, Düsseldorf oder Köln haben und durch dieses Unwetter Schäden erlitten haben.

Welche Voraussetzungen gibt für die Zahlung der Gelder?

Voraussetzung ist der glaubhafte Nachweis über den Hauptwohnsitz in einem durch die Unwetterkatastrophe vom 14. / 15. Juli 2021 betroffenen Bereich. Die betroffenen Kommunen finden Sie hier. Zudem müssen die geschädigten Personen erklären, dass in ihrem Haushalt ein Schaden von mindestens 5.000 Euro entstanden ist, der nach Einschätzung des Antragstellers auch nicht durch Versicherungen ersetzt wird.

Wie kommen Unwettergeschädigte an das Geld?

Ein Antrag auf Gewährung der Leistung kann ab sofort bis zum 31. August 2021 bei der Gemeinde gestellt werden, in der die Geschädigten ihren Hauptwohnsitz haben. Darüber hinaus bekommen Sie die Vordrucke auch bei Ihrer Stadt- / Gemeindeverwaltung und können diese dort ausfüllen. Die Gemeinde überprüft die Angaben auf Plausibilität, bewilligt die Anträge und zahlt die Beträge aus.

 Cookie Branding
Nicht jetzt

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i